Vorstellung der Blockchain-Technologie

Obwohl die Blockchain-Technologie im Jahr 2009 in Erscheinung getreten ist, wurde das Konzept erstmals im Jahr 2008 festgelegt. Bei der Blockchain-Technologie handelte es sich um die Kombination einer Kette von Datenblöcken mit Kryptographie, und es wurde erstmals 1991 von W. Scott Stornetta und Stuart Haber über die Nutzung von Kryptographie zur Sicherung von Datenblöcken diskutiert. Im Jahr 2009, nach der Konzeptualisierung der Blockchain-Technologie durch Satoshi Nakamoto, begann die Implementierung der Blockchain-Technologie, die die Basistechnologie von Bitcoin war. Die Blockchain-Technologie ist ein öffentliches Register, in dem jede Transaktion, die im Netzwerk stattfindet, aufgezeichnet wird. Die Blockchain-Technologie ist seit ihrer Einführung eine sehr gute Quelle für verschiedene Anwendungen gewesen, und täglich werden neue Anwendungsfälle für die Technologie entdeckt. Es gibt mehrere Gründe, warum die Blockchain-Technologie von so vielen Menschen übernommen wurde, und das liegt an den erstaunlichen Eigenschaften, mit denen sie geschaffen wurde. Daraus lässt sich schließen, dass die Grundidee, eine bessere Effizienz zu gewährleisten, deutlich verbessert wurde, und heute ist Bitcoin das, was es ist.

Bitcoin, Money, Cryptocurrency

Geburt des Bitcoin

Die Einführung der Blockchain-Technologie begann mit der Einführung der weltweit populärsten und wertvollsten Krypto-Währung, der Bitcoin. Bitcoin ist ein einzigartiger, auf einer Blockchain basierende digitale Coin, und seit seiner Schaffung gab es einen beispiellosen, aber exponentiellen Wertzuwachs, und dies ist darauf zurückzuführen, dass Unternehmen und Menschen die digitale Währung aus verschiedensten Anlässen weiter eingeführt haben, vor allem als Zahlungsmittel bei der Durchführung von Online-Transaktionen. Die Eigenschaften von Bitcoin sind beeindruckend, und diese Eigenschaften haben dazu beigetragen, dass Bitcoin zu der wertvollen Krypto-Währung geworden ist, die es heute ist. Hier sind einige der Funktionen:

  • Dezentralisierung: Es gibt keine Zentralbehörde für die Überwachung oder Kontrolle der Operationen/Transaktionen im Netzwerk. Daher wird es keine Einmischung von Dritten geben.
  • Privatsphäre: Die Benutzer bleiben anonym, da die Transaktionen von pseudonymen Adressen aus erfolgen, so dass es ausgeschlossen ist, die wirkliche Identität der Benutzer zu ermitteln.
  • Skalierbarkeit: Die Bitcoin-Kryptowährung ist äußerst flexibel, und diese Flexibilität ist ein großes Plus für die Skalierbarkeit des Coins.
  • Fungibilität: Austauschbarkeit ist eines der Merkmale der Bitcoin-Einheiten, und der Schutz des Coins wird nicht mit ihrer Geschichte auf der Blockchain in Verbindung gebracht. 
  • Sicherheit: Sicherheit ist ein wesentlicher Faktor, der beim Umgang mit Bitcoins zu beachten ist. Dies ist der Grund, warum ein hochrangiger Kryptograph verwendet wird, um sicherzustellen, dass sowohl die Benutzer als auch die Gelder gesichert sind.
  • Schnelle Transaktionen: Möglichkeit, grenzüberschreitende Transaktionen schnell und einfach abzuwickeln, wobei keine oder fast keine Gebühren anfallen.
  • Geringe Transaktionsgebühren: Die Verantwortung besteht darin, sicherzustellen, dass jede Gebühr wesentlich geringer ist als die im Bankwesen übliche. Die Gebühren sind normalerweise null oder fast null.
  • Weltweit einsetzbar: Er kann weltweit genutzt werden.
  • Mobile Zahlungen

Im Verlauf der Zeit ist der Kauf von Bitcoins einfacher geworden, da verschiedene Plattformen eingerichtet wurden, die dies ermöglichen. Obgleich Bitcoins zunächst durch das Mining freigesetzt werden, wobei Einzelpersonen damit beauftragt werden, komplexe mathematische Gleichungen zu lösen, um in Bitcoin belohnt zu werden. Vereinfacht gesagt: Sobald Sie Ihr Geld haben, können Sie das Bitcoin-Äquivalent auf jeder vertrauenswürdigen Plattform kaufen.